Grundsätzlich wird die Lebensdauer eines Holzhauses von den Sachverständigen der eines Massivhauses gleichgestellt. Aufgrund der hochmodernen Bauweisen und den äußerst fortschrittlichen Dämmmethoden wird die Lebensdauer eines sauber erbauten Holzhauses von diesen Fachleuten auf ungefähr 100 Jahre und mehr veranschlagt.

Saubere Verarbeitung garantiert lange Lebensdauer beim Holzhaus

Um für ein Holzhaus diese überaus hohe Lebensdauer zu gewährleisten, muss jedoch beim Bau des Holzeigenheims peinlichst genau darauf geachtet werden, dass sämtliche Einzelbauteile sehr genau verarbeitet werden. Ist dies nicht der Fall, so kann beispielsweise Feuchtigkeit in die Außenwände des Holzhauses eindringen, was früher oder später zu Fäulnis oder Schimmel in den Wänden führen kann. Auch die Dämmung und deren Verschalung müssen in Bezug auf die Lebensdauer sehr sauber durchgeführt werden, denn auch hierbei besteht die Gefahr, dass bei unsauberer Verarbeitung des Dämmmaterials Feuchtigkeit eindringen kann.

Ebenfalls wichtig: Der richtige Holzschutz

Ein weiterer sehr wichtiger Aspekt in Bezug auf die Lebensdauer eines Holzhauses stellt der Holzschutz dar. Vor allem die Außenwände eines Holzeigenheims müssen unbedingt vor den unterschiedlichen Witterungseinflüssen unserer Klimazone geschützt werden. Zumeist wird das Bauholz für ein Holzhaus von den Fertigbausatzherstellern mithilfe von mechanischen Holzschutzmaßnahmen vorbehandelt. Hierbei wird das Holz beispielsweise hohem Druck oder für kurze Zeit großer Hitze ausgeliefert, was das Bauholz sehr effektiv versiegelt. Zudem stehen dem Holzhausbesitzer verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, das Holz seines Hauses auf chemischem Wege zu versiegeln. Im Fachhandel finden sich hierfür viele verschiedene Holzschutzmittel auf natürlicher und auch rein chemischer Basis, welche das Holz der Wände ausgezeichnet vor den Witterungseinflüssen schützt. Der chemische Holzschutz wird in der Regel nach der vollständigen Errichtung des Holzhauses durchgeführt und sollte unbedingt alle paar Jahre wiederholt werden.